Deutscher LagottoClub e.V.

1.Vorstand

Mein Name ist Heiko Oelkers, bin im Oktober 1963

geboren, verheiratet und wohne zusammen mit meiner Familie und unseren zwei Lagotti in Bayern. 2000 hat es uns bedingt durch meinen Beruf von Niederbayern nach Unterfranken verschlagen, wo ich in einem großen Energieunternehmen arbeite. 2011 zog unser Rüde Neelo (Zuchtrüde Deneos Neelo vom Rittergut München) in unsere Familie ein und unser gewohntes Leben änderte sich gewaltig. 2014 wurden wir Mitglied im Deutschen LagottoClub und fühlen uns bis dato sichtlich wohl in diesem Verein.  Auch zog 2014 unsere Lagotto Dame Ameera (Quentaya Ameera zur Rüster Mark) bei uns ein, ein Wirbelwind der besonderen Art.  Jedes Treffen, ob auf privatener oder Vereinsebene ist besonders, man lernt immer wieder neue Menschen kennen, genau das macht den Reiz dieses Vereines aus. Ich freue mich, mit dem gesamten Vorstandsteam neuen Wind in den Verein zu bringen, ihn wieder aufleben zu lassen und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit mit den Züchtervereinen.

2.Vorstand

Mein Name ist Liane Stöhr. Ich bin im Oktober 1960 geboren, verheiratet, wohne im Taubertal und arbeite als Medizinische Fachangestellte. Nachdem unser Labrador 2012 von uns gegangen war, wollten wir zunächst keinen Hund mehr. Aber jeder Hundebesitzer weiß: "Ohne Hund ist alles doof". Dann haben wir eine Familie mit einem Lagotto getroffen und uns sofort verliebt. Wir machten uns auf die Suche nach einem guten Züchter und schließlich ist an Pfingsten 2013 unsere "Chica" von der Hohen Stätte aus Sachsen-Anhalt ins Taubertal gezogen. Sie ist immer dabei. Sei es beim Joggen, Wandern oder Radfahren. Als Hundesport liebt sie Man-Trailing und Ralley Obedience und natürlich Nasenarbeit, Suchspiele stehen hoch im Kurs. Ich bin 2. Vorstand im Deutschen LagottoClub und wir, d.h. das gesamte Vorstandsteam, sind bemüht den Verein wieder interessanter für alle Mitgleider zu machen. Wir hoffen auf neu gewecktes Interesse und rege Beteiligung an den Veranstaltungen, damit wir die Freude an unseren Lagotto Romagnolo Hunden mit Euch teilen können.

Schriftführerin

Ich bin Monika Bischoff-Schaefer und lebe zusammen mit meinem Mann und unserer Lagotto Hündin "Ebby" (Ebony vom Hoffmanseck) in Falkensee. Ich arbeite als Wissenschaftlerin im Bereich der Pflanzenforschung, und so kam es, dass es uns 2014 von Frankfurt am Main nach Brandenburg „verschlagen“ hat, da es in der Region Berlin/Brandenburg viele Forschungseinrichtungen und Universitäten gibt, die sich mit diesen Fragestellungen befassen. Im Jahr 2014 gab es eine kleine Auszeit, und so konnte ich auch noch zum Thema Hund forschen und eine Züchterin in Brandenburg ausfindig machen, die uns unsere Ebby „schenkte“. Ich wollte schon seit Jahren einen Hund und für mich stand fest, wenn eine Rasse in Frage kommt, dann ein Lagotto Romagnolo. Und so zog Ebby im Dezember 2014 in unser Zuhause und unsere Herzen ein. Seit dem hält sie uns auf Trab, wir unternehmen so ziemlich alles mit ihr, angefangen von Hundeschule, Agility-Kursen, Wanderungen, Golfen, Fahrradfahren und Wohnmobilfahrten. Ebby ist immer mit an Bord - auch, wenn wir uns mit unseren und ihren Freunden in ganz Deutschland zu den diversen Lagotto-Treffen zusammenfinden. 2015 sind wir dem Verein „Deutscher LagottoClub“ (DLC e.V.) beigetreten und haben bereits viel Schönes, gemeinsam mit anderen Lagotto-Besitzern, erleben dürfen. Nun wollen wir im Club so richtig Gas und ihm ein wenig Auftrieb geben, damit wir sowohl die Rasse als auch die netten Besitzer vorstellen können. Ich bin seit 2018 als Schriftführerin des Vereins ehrenamtlich tätig, berichte über die schönen Reisen, Ausfahrten und Treffen und freue mich, wenn ich mit meinen Texten noch viele neue Mitglieder für den Verein werben kann.“

 

Schatzmeisterin

Ich bin Julia Weber, 22 Jahre jung. Ich habe Industriekauffrau und Fachkraft für Lagerlogistik gelernt und arbeite bei einem großen Medienlogistiker und Verlagsauslieferer in Erfurt.

Meine erste Lagottohündin bekam ich vor 8 Jahren, Danina Tahira von den BaBoTiTa's (Dina). Mit Dina entdeckte ich die Liebe und Leidenschaft für den Hundesport. Wir starteten zwischen 2013 und 2018 im Turnierhundsport (THS) mit der Teilnahme an fünf Landesmeisterschaften, drei SGSV-Meisterschaften und zwei dhv Deutsche Meisterschaften. Gesundheitlich bedingt genießt Dina nun ihren Ruhestand und 2017 zog ihre Nachfolgerin bei mir ein. Giuliana von der Hohen Stätte (Trüffel). Mit ihr arbeite ich im Gebrauchshundesport, genauer die internationale Begleithundeprüfung (IBGH).

 Im Deutschen LagottoClub habe ich 2019 das Amt der Schatzmeisterin übernommen. Ich freue mich darauf, euch und eure Hunde bei unseren Spaziergängen zu treffen und den Lockentieren beim Spiel zuzuschauen.